Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Grundschule Borgeln!!

Grundschule Borgeln, Bördestraße 74, 59514 Welver-Borgeln, Tel. 0 29 21 / 8 23 60, Mail: info(at)grundschule-borgeln.de

 


Luther zu Besuch in der Fuchs- und Froschklasse

Wir haben am Dienstagmorgen Besuch von einem Martin Luther Schauspieler bekommen. Er hat uns viele Informationen über das Leben Martin Luthers anschaulich präsentiert, sodass wir uns gut in die damalige Zeit hineinversetzen konnten. Durch historische Gegenstände wurde uns die Zeit näher gebracht und wir konnten den Thesenanschlag und Ablasshandel selbst erfahren.

Die Fuchsklasse hatte bereits im Religionsunterricht das Thema „Martin Luther“ durchgenommen und war somit auf viele Stationen Luthers gut vorbereitet. Der Thesenanschlag liegt in diesem Jahr 500 Jahre zurück und ist die Geburtsstunde der evangelischen Kirche. Martin Luthers Ärgernis war der Ablasshandel, der Handel mit den Ängsten der Menschen vor der Hölle.

Die Froschklasse konnte ihr Wissen aus dem Mittelalter zeigen, welches sie zuvor im Sachunterricht gesammelt hatten und nun mit der Martin Luther Reihe starten.

... und schon ist die Projektwoche vorbei!

Am letzten Tag der Projektwoche war in unserer Schule nochmal richtig was los. Die Kinder konnten das Sonne-Mond-und-Sterne-Museum besuchen, eine Theater- und Musikaufführung genießen und in der Sporthalle ein Astronautentraining absolvieren. Sichtlich gut gelaunt nach so einer spannenden Schulwoche starten nun alle in die Ferien.

Weiter geht's

"Außerirdische vom Planeten Borgelnaius"
"Außerirdische vom Planeten Borgelnaius"
""Wo bin ich hier?"
"Ich hebe gleich ab..."
"Sonnenuhren"
"Es gibt sie doch,.... die Minions"
"Wer sagt, Planeten sind weit weg?"

In allen Projektgruppen wird fleißig gearbeitet, gebastelt und geprobt. Alle wollen rechtzeitig für morgen fertig sein! Schließlich werden dann alle Ergebnisse der Projektwoche vorgestellt.

Es ist viel los in der Projektwoche

Und los ging es am zweiten Tag mit den Projektgruppen: Die Sonnenforscher machten sich an den Bau ihrer Sonnenuhr und probierten sie bei dem hervorragenden Wetter gleich auf dem Schulhof aus. In der Gruppe der Außerirdischen wurden Flugkörper gebastelt und getestet. Große Ballons wurden in der Gestaltungsgruppe mit Kleister bestrichen und sollen zu Planeten werden. Erste Proben für ein Weltraum-Theaterstück starteten auf der Bühne und in der Turnhalle wurde ein Astronautentraining durchgeführt.

Los geht`s mit der Projektwoche

Voller Vorfreude starteten die Kinder am Montag, 3.April 2017, in die Projektwoche zum Thema „Sonne, Mond und Sterne“.  Zum Auftakt besuchte uns ein mobiles Planetarium, das in der Turnhalle Platz gefunden hatte. Voller Begeisterung verfolgten die Kinder die Geschichte von Lars dem kleinen Eisbären, der mit seinen Freunden am Nordpol Abenteuer erlebt. Auch die Sternbilder, die auf die Kuppel des Planetariums projiziert wurden, und ein Blick auf die Planeten unseres Sonnensystems in der unendlichen Weite des Weltraums faszinierten die Kinder.

Ernährungstag

Am 24.2.2017 stand für die zweiten Klassen ein Ernährungstag an. Dieser wurde von Frau Müller im Rahmen des Schulmilch-Programms durchgeführt. So lernten die Kinder alles über ein gesundes Frühstück und durften dann zu ihrer großen Freude Brotgesichter mit den bereit gestellten Zutaten kreativ gestalten und später dann gemeinsam verspeisen. Vielen Dank an den Förderverein, der die Kosten für die Durchführung dieses Tages übernommen hatte.

Helau

 

Am Weiberfastnachtstag hieß es auch in der Schule wieder „Helau!“ In allen Klassen wurde getanzt, gespielt und gelacht. Bunt kostümiert feierten Prinzessinnen, Meerjungfrauen, Polizisten, Cowboys und Geister  gemeinsam Karneval. In der Turnhalle gaben später die Kinder der vierten Klasse Sketsche und Witze zum Besten, Show- und Mitmachtänze brachten dann die richtige Stimmung.

Borgeln Helau

In einer vollbesetzten Schützenhalle hieß es am Sonntag, 19.2.2017, wieder „Borgeln Helau!“ beim traditionellen Kinderkarneval. Die Stimmung unter den Kindern und Eltern war hervorragend, sodass auch der Beitrag unserer Schule begeistert aufgenommen wurde. 30 Tänzerinnen und Tänzer der Jahrgänge 2 bis 4 hatten in den letzten Wochen fleißig geprobt, damit der Auftritt gelingen konnte. In diesem Jahr hatten die Kinder den Song  „Up Up Up“  aus dem Film „Bibbi und Tina“ ausgesucht und die Verkleidungen entsprechend ausgewählt. Unter donnerndem Applaus durften sie die Bühne wieder verlassen.

Judo-Schnuppertraining 1.2.17

Ein Judo-Schnuppertraining fand am Mittwoch, den 1. Februar, für die Klasse 1a in der Mattenhall in Welver statt. Jedes Kind zog zuerst eine weiße Jacke an und bekam einen Gürtel umgebunden. Zur Begrüßung gingen alle in den Kniesitz und verbeugten sich. Dann hieß es "Hajime" und das Training begann. Die Kinder übten zunächst unter fachkundiger Anleitung das Abschlagen, dann das Werfen und Fallen. Zwischendurch gab es Bewegungspausen mit Luftballons und das beliebte Spiel "Feuer, Wasser, Eis und Sturm". Für das begeisterte Mittun gab es am Schluss eine Urkunde. Die Einladung zur nächsten Trainingsstunde am Freitag nahmen viele Kinder gerne an.

Die Winterlinde - gepflanzt von der Löwenklasse

 

Am 8. Dezember 2016 konnten wir sie bei uns begrüßen - die Winterlinde.

Die Gemeinde Welver hat sie uns zur Einschulung geschenkt. Als wir zum alten Sportplatz kamen, war sie schon eingepflanzt. Sie ist ungefähr so alt wie ein Erstklässler. Wir haben gute Wünsche an ihre Zweige gehängt und anschließend durften wir sie begießen. Jeder kam dran! Jetzt hoffen wir, dass sie groß und stark wird. Besonders freuen wir uns auf viele Tiere, die bei der Linde wohnen wollen. Demnächst werden wir unseren Baum besuchen

Neue Warnwesten für die 1a

Die Kinder des ersten Schuljahres beschäftigten sich mit dem Thema "Herbst". Damit sie in der dunklen Jahreszeit gut von anderen Verkehrsteilnehmern zu sehen sind, erhielten sie jetzt eine Warnweste. Ein Automobilclub stellte sie kostenlos zur Verfügung.

Die Kamuffel-Familie - Kombinatorik in der Grundschule

Beim Kamuffel handelt es sich um eine Kreuzung zwischen Kamel und Muffel, welche sich durch 4 Merkmale voneinander unterscheiden:

 

Horn/kein Horn, Schwanz/kein Schwanz, 2 Höcker/1Höcker, weiß/gefleckt

 

Wir haben in der 4. Klasse herausgefunden, dass es 16 unterschiedliche Kamuffel geben kann. Beim Suchen aller Möglichkeiten hat uns das Zeichnen geholfen. Alle gezeichneten Familienmitglieder haben wir anschließend in der Mathekonferenz geordnet. Durch ein Baumdiagramm haben wir überprüft, ob alle Familienmitglieder gefunden wurden. Kamuffel wohnen in unterirdischen Höhlen. Dort hat jedes Kamuffel sein eigenes Zimmer. Da manche Kamuffel aber ein bisschen vergesslich sind, gibt es für sie an jeder Weggabelung Hinweisschilder, damit sie sich nicht verirren. An der ersten Weggabelung müssen die Kamuffel genau auf ihr Fellmuster achten. Alle weißen Kamuffel laufen nach links, alle gefleckten hingegen nach rechts. Sie laufen weiter, bis sie zur nächsten Weggabelung gelangen. Dort müssen sie sich wieder entscheiden. So geht der Weg von den Kamuffeln weiter, bis jedes Kamuffel sein eigenes Zimmer erreicht hat.
Dann haben wir eigene Fantasiefamilien erfunden, welche auch 4 verschiedene Merkmale besitzen und jedes Kind durfte ein eigenes Kamuffel im Kunstunterricht mit Modelliermasse formen.

Wir begrüßen die neuen Erstklässler 2016

Bei strahlendem Sonnenschein und festlich geschmückter Schule wurden die neuen Erstklässler in unserer Schule aufgenommen. Nach einem Gottesdienst und einer Feierstunde in der Turnhalle standen alle Großen Spalier, um die Kleinen herzlich in Empfang zu nehmen.

Ganztagsbetreuung jetzt auch bei uns

Mit Beginn des Schuljahres 2016/2017 bietet der Förderverein neben dem bereits bekannten Angebot „8 bis Eins“ die Betreuung von montags bis freitags auch vor dem Unterricht ab 7.00 Uhr und nach dem Unterricht bis 16.00 Uhr an!

 Die neue „lange“ Betreuung ist genauso flexibel wie das bisherige Angebot. Dadurch besteht die Möglichkeit, die Betreuung ggf. auch nur an einzelnen Tagen in der Woche in Anspruch zu nehmen oder die Kinder bereits vor 16.00 Uhr abzuholen.

Der Monatsbeitrag für die Betreuung bis 16.00 Uhr beträgt für das erste Kind 60,- Euro, für jedes Geschwisterkind 48,- Euro. Die Mitgliedschaft im Förderverein ist Voraussetzung für die Teilnahme am ganztägigen Betreuungsangebot.

Gezahlt wird das Betreuungsentgelt für 10 Monate (September bis Juni).

Die Betreuung läuft vom 1. Schultag an. Eine Anmeldung ist auch während des ganzen Schuljahres noch möglich.

 Die Betreuung wird durch ein Team von erfahrenen und qualifizierten Kräften gewährleistet und beginnt – stundenplanabhängig – um 11.45 Uhr, 12.45 Uhr oder 13.30 Uhr.

Bis zum Mittagessen um 13.00 Uhr bzw. nach der sechsten Stunde um 13.45 Uhr wird eine betreute Spielzeit angeboten.

Ab 13.30 Uhr bzw. 14.00 Uhr findet montags bis donnerstags eine qualifizierte Hausaufgabenbetreuung statt. Freitags nehmen die Kinder die Hausaufgaben mit nach Hause, damit Sie einen regelmäßigen Überblick über den Lern- und Entwicklungsstand erhalten.

Ab 14.30 Uhr werden wechselnde Arbeitsgemeinschaften angeboten. Für Kinder, die nicht an einer AG teilnehmen, gestalteten die Betreuungskräfte Freizeitangebote.

 Für die Kinder der Ganztagsbetreuung wird ein warmes Mittagessen von „Catering Heine“ aus Rhynern angeliefert. Die Abrechnung der Mittagsverpflegung erfolgt über ein „Guthaben-Konto“ unmittelbar mit dem Caterer, nicht benötigte Essen können noch am jeweiligen Tag morgens online abbestellt werden.

 Die Betreuung findet auch an den unterrichtsfreien Tagen (bewegliche Ferientage, Lehrerfortbildung usw.) statt.

 In den Ferien (Oster- und Herbstferien und drei Wochen der Sommerferien) bieten wir in Kooperation mit der Offenen Ganztagsschule in Welver montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr eine Ferienbetreuung an, die wochenweise durch einen gesonderten Vertrag gebucht werden kann.

 In den Weihnachtsferien und drei Wochen der Sommerferien wird keine Betreuung angeboten.

Die Klasse 2a unterwegs beim Wandertag

Die Klasse 2a der Grundschule Borgeln nutzte den Wandertag am 04. Juli 2016 zu einem Besuch im Wald bei Blumroth, wo eine fachkundige Führung mit der Försterin Frau Göke stattfand.
Die rollende Waldschule der Kreisjägerschaft informierte über die heimische Tierwelt.

JeKi-Konzert am 25.6.16

Am Samstagmorgen hieß es wieder „Bühne frei“ für das große Sommerkonzert der JeKi-Kinder der Grundschule Borgeln. 52 Kinder ließen in vielen verschiedenen Ensembles hören, was sie in den letzten Wochen eingeübt hatten. In der vollbesetzten Turnhalle der Borgelner Schule wurde es mucksmäuschenstill, als die ersten Töne erklangen. Die Gitarrenschüler des zweiten und dritten Jahrgangs starteten mit zwei kleinen Liedern. Einen ganz besonderen Applaus erhielt das Ensemble aus Gitarrenschülern des vierten Jahrgangs und der Blockflötengruppe der dritten Klasse. Sie spielten zusammen das Thema aus Antonio Vivaldis 1. Satz aus „Der Frühling“. Die Geigen setzten das Programm mit Volksliedern, die von den Gitarren und Celli begleitet wurden, fort. Danach spielten die Celli jahrgangsweise kleine Musikstücke vor. Zum Schluss nahmen die Blockflöten das Publikum mit auf eine musikalische  Reise in unterschiedliche Länder. Songs aus Schweden, Belgien, Amerika und Ungarn, begleitet von Diana Babette Freitag auf der Ukulele, machten schon Lust auf Urlaub. Ganz besonders aufregend war das Konzert für die drei solistisch auftretenden Kinder, Marlon (Gitarre), Simon (Blockflöte) und Lina (Blockflöte).  Allen Instrumentalisten war eine große Ernsthaftigkeit und Konzentration ins Gesicht geschrieben. Stolze Eltern, Großeltern und Geschwister honorierten die Auftritte mit begeistertem Applaus.

Das Zahnprojekt: Gesund im Mund

In der 4.Klasse hatten wir das Projekt „Gesund im Mund“. Hier waren 5 Stationen aufgebaut. Die erste Station war ein Quiz, dort wurden Fragen gestellt wie ,,Welches Lebensmittel enthält keinen Zucker ?“

An der zweiten war ein Brettspiel aufgebaut. Dort konnten wir unsere eigene Zahnpastatube malen. Meine heißt „Fluxbux“. Wir haben die Tuben dann auf ein Plakat geklebt. Dann haben wir unsere eigene Zahnpasta selber gemischt. Als Geschmack gab es Pfefferminz, davon mussten wir 1 Tropfen hinein tun. An der letzten Station wurde uns das Zähneputzen erklärt. Man soll beim Zähneputzen den KAI beachten, also Kauflächen, die Außenseiten und die Innenseiten putzen. Danach soll man sich mit Zahnseide zwischen den Zähnen her schrubben. Mir hat das Projekt sehr gefallen.

Marlon, 4b

Klasse-wir-singen

Ein ganz besonderes Erlebnis wartete am Samstag, 21.05.29016, auf die Kinder des vierten Jahrgangs. Es ging nach Dortmund in die Westfalenhalle zu Klasse-wir-singen. In den Wochen zuvor hatten alle Kinder und Lehrerinnen Liedtexte und Melodien eifrig im Unterricht geübt, und auch zu Hause gab es Gelegenheit zur Übung, denn jedes Kind hatte eine CD zur Vorbereitung erhalten. Beim großen Konzert wurde es richtig spannend. Der Klasse 4b wurde an diesem Abend noch die Ehre zuteil, den Bühnenchor zu stellen.

Fuchsklasse (Kl. 3) auf großer Fahrt

Am 9. Mai 2016 fuhr die Fuchsklasse auf Klassenfahrt nach Rüthen. Sie sollten Robin Hood im Kampf gegen den bösen Sheriff von Nottingham helfen. Also übten sich unsere Drittklässler fleißig im Bogenschießen, im lautlosen Anschleichen und im Balancieren.

 Zur Entspannung ging es abends bei schönstem Wetter auf den Spielplatz im Bibertal. Hier hatten alle viel Spaß mit der Seilbahn und vor allem im Bach, der trotz Gummistiefeln bei vielen für nasse Füße sorgte.

Auf dem Rückweg besuchte die Fuchsklasse noch die Tropfsteinhöhle im Bilsteintal und konnte im Anschluss an die Führung im Fuchsgehege noch einen Fuchs beobachten. Das war ein tolles Erlebnis!

Unsere Klassenfahrt nach Ringelstein

Am 11. April fuhr die Klasse 4a ins Jugendwaldheim Ringelstein, das liegt mitten im Wald in der Nähe der Stadt Büren. Bei bestem Frühlingswetter hielten sich die Kinder fast nur draußen auf. Sie durften in der Umgebung spielen, halfen aber auch bei der Arbeit mit. Dazu gehörte sowohl das Pflanzen von Bäumen, das Abtransportieren von Gehölzschnitt und auch der Heiz- und Küchendienst. Auf dem Rückweg wurde noch ein Abstecher ins Bilsteintal unternommen. Dort besichtigte die Klasse eine Tropfsteinhöhle und durfte bei der Luchsfütterung dabei sein.

Leon erzählt:  

Am besten gefallen hat mir der Bach in der Nähe unseres Waldheims. Dort haben wir Dämme gebaut. Zuerst suchten wir Steine. Viele lagen im Wald und am Bach verstreut. Die Steine haben wir quer im Wasser übereinander gestapelt und die Zwischenräume mit Blättern und Schlamm verdichtet. Dadurch wurde der Bach aufgestaut. Später wollte ich noch mal zum Damm gehen, bin aber am Ufer abgerutscht und ins Wasser gefallen. Das war ein Spaß! Zum Glück war es warm und ich bin schnell getrocknet.

 

Die Klasse 4b löste am 13.April die Klasse 4a ab und blieb dann bis zum 15.4.2016 in Ringelstein. Auch diese Kinder erlebten wunderschöne ereignisreiche Tage im Wald. Ein besonderes Erlebnis war die Auswilderung einer Schleiereule und eines Rotmilans auf der Vogelstation Essenthoer Mühle.



   

Wer ist der beste Vorleser der Gemeinde Welver?

Am 19.4.2016 fand der Regionalentscheid des Lesefestivals in unserer Schule statt. Alle Viertklässler der Gemeinde beteiligten sich und wählten in einer ersten Runde einen Klassensieger aus. Diese vier Klassensieger, zwei von der Bernhard-Honkamp-Schule und zwei von uns, traten dann vor einer Jury gegeneinander an. Der Sieger hieß Noah von der Bernhard-Honkamp-Schule, er wird unsere Gemeinde beim Kreisentscheid vertreten! Herzlichen Glückwunsch!

Tuishi pamoja – Das ist Suaheli und bedeutet: Wir wollen gemeinsam leben

In diesem Musical, das in der Savanne Afrikas spielt, singen, lachen, tanzen und streiten sich die Zebra- und Giraffenherden um die Wette.

Die 20 Kinder der Musical – AG schlüpften dazu in die Rollen von Zebras, Giraffen und Erdmännchen. Und dann waren da auch noch die Traumgeister, die nachts auftauchten. Am Ende ging dann alles gut aus, es entstand eine wunderbare Freundschaft zwischen den Tieren und alle sangen und tanzten gemeinsam. Die Kinder übten ein halbes Jahr lang die Texte und Lieder, probten mindestens zwei Stunden in der Woche, vor den Aufführungen gab es noch viele Sonderproben! Insgesamt haben wir das Musical, das 40 Minuten dauerte, fünfmal aufgeführt, zweimal am 28.1.16 in unserer Schule im Rahmen der Verabschiedung unserer Schulleiterin, am 5.2.2016 an der Alfred-Delp-Schule in Hamm-Westtünnen und zweimal am 9.2.2016 an der Bernhard-Honkamp-Schule in Welver.

Der Einsatz vieler Eltern erst hat die Durchführung dieses Projektes möglich gemacht. Auch an dieser Stelle noch einmal ein herzliches „Danke schön“ an alle Helfer, die das Bühnenbild gemalt, die Kostüme genäht und die Requisiten gebastelt haben. Ebenso an alle Eltern, die die auswärtigen Aufführungen in Hamm und in Welver unterstützt haben. Für alle Beteiligten waren es unvergessliche Erlebnisse, immer wieder „Gänsehaut-Feeling“.

Besuch in der Borgeler Kirche

Am 17.03.2016 haben wir einen Besuch in die Kirche gemacht. Wir haben von Frau Hündlings einen Ausfüllbogen bekommen und haben in Zweiergruppen die Kirche erforscht. Besonders aufgefallen ist mir, dass es ein Insektenhotel an der Kirche gibt. In der Kirche über dem Altar gibt es ein Jesusbild. Die Tischdecke war lila, wegen der Fastenzeit.

 

Es hat Spaß gemacht.

 

Von Jule

Wir waren beim Judo-Schnuppertraining!

Am 2. März 2016 stand für die ersten Klassen statt Deutsch und Mathematik Judo auf dem Stundenplan. Der Judoclub Welver hatte die Erstklässler zu einer Schnupperstunde in die Mattensporthalle eingeladen. Hier bekamen die Kinder einen ersten Einblick in den Judosport und durften natürlich auch gleich mitmachen. Dieser Vormittag hat allen sichtlich viel Freude bereitet.

Hüte, Hüte, Hüte

Nicht nur in der Zauberschule von Harry Potter gibt es sprechende Hüte, sondern auch in der Grundschule Borgeln.

Zuerst wurden im Kunstunterricht verschiedene Hüte angeschaut und aufprobiert, dann die unterschiedlichsten Hutformen entworfen, aufgemalt und farbig ausgestaltet.

Schon bald zwinkerten lustige Augen dem Betrachter entgegen, unter den großen Hüten schauten bunte Füße hervor.

Verziert wurden die Blätter zum Schluss noch mit bunten ausgestanzten Motiven.

Toller Erfolg beim Kreisfußballturnier

Dieses Foto stammt aus einer Bildstrecke des Soester Anzeigers.

Überaus erfolgreich kehrte unsere Fußballmannschaft vom Turnier in Welver zurück. Mit sechs Siegen in sechs Spielen zeigte die Mannschaft eine überzeugende Leistung und belegte den 1. Platz. Als weitere Mannschaften qualifizierten sich Oestinghausen und die Norbert-Schule Werl für die Zwischenrunde. Hier hoffen die jungen Sportler aus Borgeln auch eine gute Leistung abrufen zu können.

So sehen Sieger aus!

Jubelnd und über das ganze Gesicht strahlend kehrte unsere Fußballmannschaft am 19. Januar vom Grundschulturnier der Lippetalschule zurück. Die Kinder schwenkten den gewonnenen Pokal und riefen: „Wir sind erster!“

Am Vormittag hatten sie sich klar gegen vier andere Mannschaften durchgesetzt und jedes Spiel für sich entscheiden können. Dabei wurden teilweise sogar sehr hohe Siege eingefahren.

Die ganze Schule freut sich und ist sehr stolz auf die erfolgreichen Fußballerinnen und Fußballer.

It’s showtime – Willkommen zum Musical „Tuishi pamoja“

In unserer Schule tut sich Großes: Die Proben für das Musical „Tuishi pamoja“ laufen auf Hochtouren. Mit viel Engagement und Freude üben die Tänzer und Sänger in zahlreichen zusätzlichen Stunden das Stück ein. Schon bald werden uns die Kinder der 4. Klassen mit der Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen dem Giraffenkind Raffi und dem kleinen Zebra Zea verzaubern. Auch die Eltern sind mit von der Partie und haben schon Kostüme geschneidert und das Bühnenbild für die afrikanische Savanne gestaltet.

Aufgeführt wird „Tuishi pamoja“ am 28.01.2016 um 16.00 Uhr und noch einmal um 17.30 Uhr.

Einladung zum Weihnachtskonzert am 19. Dezember

Auch in diesem Jahr gestalten wieder Kinder unserer Schule das Weihnachtskonzert des Posaunenchors in der Kirche in Borgeln durch ihre Auftritte mit. So werden die JeKi-Kinder mit ihren Instrumenten auftreten und auch der Schulchor bereichert das Konzert durch einen Beitrag.
Das Konzert findet am 19. Dezember 2015 statt und beginnt um 17.00 Uhr. Es wird ungefähr eine Stunde dauern.

Weihnachtsmarkt

Am 4. Dezember fand erstmalig ein Weihnachtsmarkt in unserer Schule statt. Nach der Eröffnung durch den Schulchor mit „Dicke rote Kerzen“ konnten sich die Besucher auf dem Schulhof mit Waffeln, Würstchen und warmen sowie kalten Getränken verpflegen. In den Klassen gab es die unterschiedlichsten Mitmachaktionen. So konnten die Besucher Sternenlichter, Weihnachtsengel und Weihnachtsbäumchen basteln, Salzteig und Christbaumanhänger bemalen und Tannenzweige dekorieren. Die Lebkuchenbäckerei verbreitete Weihnachtsduft und im Musikraum stimmten sich die großen und kleinen Besucher musikalisch auf die Weihnachtszeit ein. Das dritte Schuljahr begeisterte die Zuschauer mit gleich zwei Aufführungen der „Zwergenweihnacht“. Zum Abschluss gab es noch überraschenden Besuch: Der Nikolaus kam und verteilte auf dem Schulhof Stutenkerle an die Kinder. Ermöglicht wurde diese schöne Aktion durch die eifrigen Eltern unserer Schule. Vielen Dank dafür

Einladung zur Adventsfeier

Am 4. Dezember findet von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr eine Adventsfeier in unserer Schule statt. Der Förderverein zaubert einen Weihnachtsmarkt auf den Schulhof und in der Schule wird in vorweihnachtlicher Atmosphäre gebastelt, gesungen, gebacken, musiziert und auch eine Theateraufführung soll es geben. Wir freuen uns auf viele neugierige Besucher, die mit uns in die Vorweihnachtszeit starten möchten.

Lesespaß in der Grundschule Borgeln

Waldjugendspiele

Auch in diesem Jahr nahmen die Kinder der 4. Klassen Mitte September an den Waldjugendspielen in Günne teil. Ausgerüstet mit wetterfester Kleidung machten sich alle auf den Weg durch den Wald. Es wurde die Höhe eines Baumes geschätzt, Tierspuren erkannt und benannt, Jahresringe gezählt und Fichtenzapfen durch Ringe geworfen. Zufrieden und ein wenig erschöpft erhielten alle zum Schluss ihre Urkunden.

Geplante Erweiterung der Betreuungszeiten

Der Förderverein plant die Öffnungszeiten der Betreuung bei ausreichendem Bedarf auf die Zeit von 7.00 Uhr bis 13.30 Uhr auszudehnen.
Sollten Sie Interesse an diesem erweiterten Angebot haben, melden Sie sich bitte im Sekretariat.

 

 

Wir begrüßen die neuen Erstklässler!

Frühlingskonzert im Sommer

 

 

 

In diesem Jahr fand unser Frühlingskonzert erst am 13.06.2015 statt und wurde so zu einem Sommerkonzert. Bei warmem Wetter und Sonnenschein lauschten die zahlreich erschienenen Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde den Darbietungen der verschiedenen JeKi-Gruppen. 

Unser Frühlingskonzert

Dieser Artikel über unser gelungenes Frühlingskonzert erschien am 15. Juni 2015 im "Soester Anzeiger".

Grundschule Borgeln auf großer Fahrt

Der Mitmach-Erlebnispark Ketteler Hof in Haltern am See war jetzt das Ziel der Grundschule Borgeln. Mit drei Bussen, sämtlichen Kindern, Lehrern sowie einigen Eltern ging es ins nördliche Ruhrgebiet. Auf der Schlauchbootrutsche, im Kletterhafen, oder auf dem Motorik-Trail konnten die Kinder miteinander spielen, klettern und entdecken, bevor es gestärkt durch ein mitgebrachtes Picknick nachmittags zurück nach Borgeln ging. Der Förderverein hatte zu diesem besonderen Schulausflug eingeladen.

Drucken