Die Aufgabenfelder der Schulsozialarbeit sind so vielfältig wie die Schulen, an denen sie angesiedelt sind. In der obigen Abbildung sind die Aufgabenfelder dargestellt, um eine grobe Orientierung zu bieten. Aufgaben und Handlungsfelder ergeben sich aus dem Bedarf der jeweiligen Schule, die durch den Schulsozialarbeiter in Zusammenarbeit mit der Schule erarbeitet werden.

Gängige Fragen lauten:

  • Was ist der gegebene Bedarf, gibt es Probleme, wenn ja in welcher Form und Ausprägung?
  • Was ist der Wunsch der Lehrer, wo benötigen sie Unterstützung oder Input?
  • Was wünschen sich die Kinder oder Eltern?

Der Grundgedanke der gemeinsamen Überlegungen ist sicherzustellen, dass die Kinder eine gute Schulzeit haben und sie ohne Benachteiligungen in diesem Fall die Grundschule durchlaufen können. Damit gewährleistet ist, dass der Übergang zur weiterführenden Schule ohne Probleme erfolgen kann.

Die im Schaubild dargestellten Bereiche lassen sich in weitere Arbeitsfelder unterteilen, welche nachfolgend kurz dargestellt werden:

Drucken