Soziale Trainings

“Sozialerziehung zielt auf den Erwerb von Fähigkeiten, die den Kindern - und später den Erwachsenen - erlauben, in der sozialen Umwelt kompetent zu leben und sie kritisch mitzugestalten.“ 
HIELSCHER in Knoll-Jokisch

“Der Begriff soziales Lernen wird zuweilen beschreibend verwendet und bezeichnet dann die Lernergebnisse, die sich beim Lernen in einem sozialen Kontext einstellen können, wie Toleranz, Kooperationsbereitschaft, Konfliktfähigkeit, aber auch Konkurrenzdenken, Durchsetzungsvermögen, Machtstreben.”
REKUS in Sandfuchs / Keck

Ich biete jahrgangsweise unterschiedliche soziale Gruppenstunden an, auch soziale Trainings genannt. Hier werden altersdiffernziert und bedarfspezifisch die oben genannten Punkte vermittelt.

Die Trainings sind eine Mischung aus theoretischen Anteilen und interaktiven Kooperationsspielen. Wir sprechen z.B. über Gefühle und den Umgang mit Ihnen. Wir bearbeiten des Weiteren die Frage wie sich Gefühle bei einem selbst und bei anderen äußern. Kooperationsspiele und gemeinsame Aktionen sollen den Teamgeist, die Kommunikation, die Kooperation und ein generell gutes Miteinander fördern. In einem sicheren Rahmen können die Kinder Konflikte ausleben und unterstützt klären.  Das Erleben mit allen Sinnen steht bei meinem sozialen Lernen an erster Stelle. Sollten Sie ausführlichere Informationen zu diesem Thema benötigen sprechen Sie mich gerne an und ich beantworte gerne alle Ihre Fragen.

Aufgrund der aktuellen Situation wegen Covid 19 sind meine Trainings natürlich an der schulischen Hygiene und  den Verhaltensvorschriften angepasst.
 

Drucken